Close

EE MUSIC Workshop, Munich

Beim EE MUSIC Workshop in München werden Clubbetreibern und weiteren Akteuren der Musikbranche von Energie- und Branchenexperten Möglichkeiten zu einem energieeffizienteren Betrieb aufgezeigt. Dies ist gut für die Umwelt und hat den erfreulichen Nebeneffekt von erheblichen Kosteneinsparungen.
Wo:
Muffathalle, Panama Plus Festival
Zellstraße 4
81667 München


Wann:
21.11.2014, Beginn: 13:00 Uhr, Dauer ca. 3 Stunden


Wer:
Sprecher sind unter anderem:
Martha Bißmann, WIP Renewable Energies
Nina Hillekum, Green Music Initiative
Michael Müller, EnergieAgentur.NRW
Florian Henle, Polarstern

Themen:
Das EU Projekt EE MUSIC / Bedeutung von Energieeffizienz in der Musikveranstaltungsindustrie / Konkrete Maßnahmen zur Energieeinsparung im Club-Sektor / Ökoenergie aus München / Erfahrungen aus dem Club Milla / Einführung in die Benutzung der EE MUSIC IG Tools


Die Veranstaltung findet bei freiem Eintritt statt!

Füllen Sie bitte für eine Teilnahme am EE MUSIC Workshop in München die untenstehenden Felder aus.


Sign up to this Event 


EE MUSIC Workshop in München

Beim EE MUSIC Workshop in München, am 21.11.2014 um 13:00 in der Muffathalle, wird Martha Bißmann (WIP Renewable Energies) als verantwortliche Koordinatorin das EU Projekt EE MUSIC vorstellen. Nina Hillekum von der Green Music Initiative aus Berlin wird über Erfahrungen und Bedeutung von Energieeffizienz in der Musikveranstaltungsindustrie informieren. Ferner wird die EnergieAgentur.NRW über konkrete Maßnahmen im Club-Sektor aus dem Nähkästchen plaudern. Als innovativer Vertreter der Ökostromanbieter stellt sich das Unternehmen Polarstern aus München vor und kann Spezialfragen zu diesem Thema beantworten. Dazu wird die Initiative Clubmob ihr Konzept für München mit Aktionen zum Thema Energieeffizienz in der Clubszene präsentieren, und der Club Milla abschließend die erfolgreiche Umsetzung des Clubmob-Konzepts im eigenen Betrieb zeigen.
Im praktischen Teil gibt es für die Workshop-Teilnehmer einen Crashkurs zur Nutzung der kostenfreien OnlineCO2-Rechner EE MUSIC IG Tools. Die Nutzung der EE MUSIC IG Tools erlaubt nicht nur einen genauen Überblick über die eigens verursachten Klimabelastungen, sondern zeigt durch die absoluten Zahlen natürlich auch die größten Kostenverursacher an, die es zu bekämpfen gilt.

Die EE MUSIC Workshops finden in 27 europäischen Ländern statt.


Hintergrund

Die Durchführung von Musikfestivals, Konzerten und Clubevents kann eine Menge Energie erfordern. Verständnis über den Gesamtenergieverbrauch sowie ein Bewusstsein und Schulungsmöglichkeiten über Energieeffizienz würden bedeuten, dass das vorhandene Energiesparpotenzial der Musikindustrie nutzenbringend ausgeschöpft wird.



Um aus Musik also nicht nur ein angenehmes, sondern auch ein nachhaltiges Erlebnis zu machen hat
EE MUSIC sein Energieeffizienzprojekt gestartet: die größte Sensibilisierungskampagne zum Thema Energie in der Geschichte der europäischen Musikveranstaltungsbranche mit Aktivitäten in 27 Ländern.
Das Projekt steht für ein Netzwerk von Nachhaltigkeits- und Energieexperten. Diese arbeiten mit Experten aus der Musikindustrie und Kommunikationsagenturen zusammen, um Musikevents zu helfen deren Energieverbrauch zu reduzieren und ihre Klimabilanz zu verbessern. Der EE MUSIC-Ansatz bietet, auf die Art und Bedürfnisse der Musikveranstaltungsbranche speziell zugeschnittene, energieeffiziente und nachhaltige Energielösungen.



EE MUSIC Workshops sind halbtägige Veranstaltungen, die Veranstalter, Clubs und Locations in die Lage versetzen sollen, das Thema Energieeffizienz und Leistung besser zu verstehen und umzusetzen. Ziel der Veranstaltung ist das Zusammenbringen von Club Promotern mit speziell ausgebildeten Energieexperten. Den Teilnehmern wird hierbei eine neue Perspektive aufgezeigt: Energieeinsparung in der Musikindustrie. Dies bedeutet nicht nur einen Nutzen für die Umwelt, sondern oftmals auch einen nennenswerten finanziellen Vorteil. Workshop-Teilnehmer werden auch die EE MUSIC IG Tools kennenlernen, spezielle CO2-Rechner für Veranstaltungsorte und Festivals, die es Veranstaltungen ermöglichen die verursachten Klimabelastungen nachzuverfolgen.



Related Articles